Zur Homepage
Sitemap - Kontakt - Impressum
Bauleitplanung zum Baugebiet Point - HIER ERFAHREN SIE MEHR
 

Gemeinde Greußenheim 13.02.2017

BEKANNTMACHUNG

Vollzug des Baugesetzbuches

Durchführung der Beteiligung der Bürger und der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB
___________________________________________________________________

Der Gemeinderat der Gemeinde Greußenheim hat in seiner Sitzung am 17.11.2016 den Bebauungsplan „Point“ der Gemeinde Greußenheim mit Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom 17.11.2016 gebilligt.
Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes stärkt die Gemeinde Greußenheim ihre Funktion als Wohnstandort, da die Gemeinde aufgrund der Nähe zu Würzburg ein beliebter Wohnort mit Einzelhandel ist. Der zur Behörden- und Bürgerbeteiligung aufgestellte Plan umfasst eine Fläche von ca. 2,95 ha und ist nach § 4 BauNVO 1990 als allgemeines Wohngebiet (WA) festgesetzt.
Das Plangebiet schließt im Westen an das Baugebiet „Hinterm Dorf“ (allgemeines Wohngebiet) an. Im Süden schließt das Erschließungsgebiet den Vorfluter Güßgraben bzw. an die Staatsstraße St 2310 an. Der Geltungsbereich wird in östlicher Richtung durch landwirtschaftlich genutzte Flächen begrenzt.
Der Geltungsbereich des Erschließungsgebietes „Point“ setzt sich aus folgenden Flurstücken der Gemarkung Greußenheim zusammen:
Flur-Nrn. 5984, 5985, 5986, 5987, 5988, 5989, 5990, 5991, 5992, 5993, 5994, 5995, 5996, 5997, 5998, 5999, 6000, 6001, 6002, 6003, 6004, 6005, 6006, 6007, 6008 sowie Teilflächen der Flur-Nrn. 5983 und 5765.

Der Entwurf des Bebauungsplans „Point“ der Gemeinde Greußenheim mit Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom 17.11.2016 liegt gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

22.02.2017 bis einschließlich 23.03.2017

aus.
Die Unterlagen können während der allgemeinen Dienststunden, Montag bis Freitag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Donnerstag 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr in der Verwaltungsgemeinschaft Hettstadt, Rathausplatz 2, 97265 Hettstadt, 1. OG, Zimmer 13 eingesehen werden.

Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

Schutzgut Art der vorhandenen Information
Mensch ---
Boden ---
Tiere Spezielle artenschutzrechliche Prüfung
Wasser
  • Konzept zur Oberflächenwasserbeseitigung
  • Nachweis des Überschwemmungsbereiches
    Güßgraben HQ 100



Während der Auslegungsfrist kann jedermann Stellungnahmen zu dem Entwurf abgeben.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können und dass ein Antrag nach
§ 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Ausgehängt: 14.02.2017
Abzunehmen: 24.03.2017

Karin Kuhn
1. Bürgermeisterin
 

 

 

Bebauungsplan 17-11-2016

  

Begründung zum BPL- 17-11-2016

  

Umweltbericht 17-11-2016

 

GOP_Bestandsplan_2016_11_17

  

Lageplan_Ausgleich_extern_2016_11_18 _2_Anlage

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinde Greußenheim 28.11.2016

BEKANNTMACHUNG

Vollzug des Baugesetzbuches

Durchführung der Beteiligung der Bürger und der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB
___________________________________________________________________

Der Gemeinderat der Gemeinde Greußenheim hat in seiner Sitzung am 17.11.2016 die 5. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Greußenheim mit Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom 21.07.2016 gebilligt.

In der 2. Änderung des Flächennutzungsplanes, vom 29.03.2005, wurde bereits ein Wohngebiet „Point“ ausgewiesen. Die in der 5. Änderung behandelte Fläche ist die Fortführung / Erweiterung des Gebietscharakters in südöstliche Richtung bis zur Staatstraße St2310
Durch die Schaffung von Bauland soll eine zusätzliche verkehrliche Anbindung an die Staatstraße St2310 geschaffen werden, um bestehende Straßen im Altort zu entlasten. Im Zuge dessen werden weitere Erschließungsflächen generiert und somit die Erweiterung des bisherigen Gebietes erforderlich.

Parallel zur Aufstellung der 5. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Greußenheim erfolgt die Aufstellung des Bebauungsplans „Point“ für den gleichen Flächenumgriff.

Der Entwurf der 5. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Greußenheim mit Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom 17.11.2016 liegt gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

05. Dezember 2016 bis einschließlich 10. Januar 2017
aus.
Die Unterlagen können während der allgemeinen Dienststunden, Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und Donnerstag 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Verwaltungsgemeinschaft Hettstadt; Rathausplatz 2, 97265 Hettstadt, 1. OG, Zimmer 13 eingesehen werden.

Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

Schutzgut Art der vorhandenen Information
Mensch ---
Boden ---
Tiere Spezielle artenschutzrechtliche Voruntersuchung
Wasser • Konzept zur Oberflächenwasserbeseitigung

Während der Auslegungsfrist kann jedermann Stellungnahmen zu dem Entwurf abgeben.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht eingegangene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Flächennutzungsplan unberücksichtigt bleiben können.



Karin Kuhn
1. Bürgermeisterin


ausgehängt: 28.11.2016
abgenommen: 11.01.2017
 

 

 

5_Aenderung_FNP_17_11_2016

 

 

Begründung_5_Aenderung_FNP_Stand 17_11_2016

 

 

Umweltbericht_LP_5_Aenderung_FNP_Stand_17_11_2016

 

 

 

BEKANNTMACHUNG

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);
Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplanes „Point“ mit integriertem Grünordnungsplanes der Gemeinde Greußenheim und
Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange
___________________________________________________________________

Der Gemeinderat der Gemeinde Greußenheim hat in seiner Sitzung am 22.06.2016 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung des Bebauungsplanes „Point“ mit integriertem Grünordnungsplan beschlossen.

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Point“ mit integriertem Grünordnungsplan wurde in der Sitzung vom 11.08.2016 mit Begründung in der Fassung vom 11.08.2016 gebilligt.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes stärkt die Gemeinde Greußenheim ihre Funktion als Wohnstandort, da die Gemeinde aufgrund der Nähe zu Würzburg ein beliebter Wohnort mit Einzelhandel ist. Der zur frühzeitigen Behörden- und Bürgerbeteiligung aufgestellte Plan umfasst eine Fläche von ca. 2,95 ha und ist nach § 4 BauNVO 1990 als allgemeines Wohngebiet (WA) festgesetzt.
Das Plangebiet schließt im Westen an das Baugebiet „Hinterm Dorf“ (allgemeines Wohngebiet) an. Im Süden schließt das Erschließungsgebiet den Vorfluter Güßgraben bzw. an die Staatsstraße St 2310 an. Der Geltungsbereich wird in östlicher Richtung durch landwirtschaftlich genutzte Flächen begrenzt.
Der Geltungsbereich des Erschließungsgebietes „Point“ setzt sich aus folgenden Flurstücken der Gemarkung Greußenheim zusammen:
Flur-Nrn. 5984, 5985, 5986, 5987, 5988, 5989, 5990, 5991, 5992, 5993, 5994, 5995, 5996, 5997, 5998, 5999, 6000, 6001, 6002, 6003, 6004, 6005, 6006, 6007, 6008 sowie Teilflächen der Flur-Nrn. 5983 und 5765.

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Point“ mit integriertem Grünordnungsplan der Gemeinde Greußenheim mit dem Entwurf der Begründung liegt gemäß § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB in der Zeit vom

31.08. bis einschließlich 30.09.2016
aus.

Die Unterlagen können während der allgemeinen Dienststunden, Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und Donnerstag 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr in der Verwaltungsgemeinschaft Hettstadt, Rathausplatz 2, 97265 Hettstadt, 1. OG, Zimmer 13 eingesehen werden.

Während dieser Zeit können von jedermann Stellungnahmen zum Entwurf abgegeben werden. Die eingehenden Stellungnahmen werden dem Gemeinderat Greußenheim zu Prüfung und Entscheidung vorgelegt. Das Ergebnis wird mitgeteilt. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht eingegangene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

gez.

Karin Kuhn

1. Bürgermeisterin

 

 

Bebauungsplan
Begründung B-Plan

 

Lageplan_Ausgleich_extern_2016_11_18 _2_Anlage
0

 

 

 


BEKANNTMACHUNG

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);
Aufstellung der 5. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Greußenheim und
Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange

___________________________________________________________________

Der Gemeinderat der Gemeinde Greußenheim hat in seiner Sitzung am 22.06.2016 die Einleitung der 5. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Greußenheim beschlossen.

Die 5. Änderung wurde in der Sitzung vom 21.07.2016 mit Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom 21.07.2016 gebilligt.

In der 2. Änderung des Flächennutzungsplanes, vom 29.03.2005, wurde bereits ein Wohngebiet „Point“ ausgewiesen. Die in der 5. Änderung behandelte Fläche ist die Fortführung / Erweiterung des Gebietscharakters in südöstliche Richtung bis zur Staatstraße St2310
Durch die Schaffung von Bauland soll eine zusätzliche verkehrliche Anbindung an die Staatstraße St2310 geschaffen werden, um bestehende Straßen im Altort zu entlasten. Im Zuge dessen werden weitere Erschließungsflächen generiert und somit die Erweiterung des bisherigen Gebietes erforderlich.

Parallel zur 5. Änderung des Flächennutzungsplans ist auch die Aufstellung eines Bebauungsplans „Point“ vorgesehen.

Der Entwurf der 5. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Greußenheim mit Begründung und Umweltbericht liegt gemäß § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB in der Zeit vom

31.08. bis einschließlich 30.09.2016
aus.

Die Unterlagen können während der allgemeinen Dienststunden, Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und Donnerstag 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr in der Verwaltungsgemeinschaft Hettstadt, Rathausplatz 2, 97265 Hettstadt, 1. OG, Zimmer 13 eingesehen werden.

Während dieser Zeit können von jedermann Stellungnahmen zum Entwurf abgegeben werden. Die eingehenden Stellungnahmen werden dem Gemeinderat Greußenheim zu Prüfung und Entscheidung vorgelegt. Das Ergebnis wird mitgeteilt. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht eingegangene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Änderung des Flächennutzungsplanes unberücksichtigt bleiben können.


gez.
Karin Kuhn
1. Bürgermeisterin

5_Aenderung_Flaechennutzungsplan

 

Begründung 5_Aenderung FNP

 

Umweltbericht 5_Aenderung FNP

 

 

 


Sitemap - Kontakt - Impressum